Getanzte Vesper

Kirche & Kunst

Adventsvesper

St. Peter und Paul, Marburg

Adventsvesper

St. Elisabeth, Kassel

Im Dezember 2016 wurde in zwei Kirchen des Bistums Fulda ein außergewöhnliches Abgendgebet aufgefĂŒhrt, eine getanzte Vesper im Advent. Unter dem Leitwort „Wie schön leucht’ uns der Morgenstern“ wurde eine liturgische Vesper gestaltet, in die Musik, Bild, Sprache, Tanz und Licht einfließen. Die getanzte Vesper versteht sich als besondere Anregung zu Gedanken und Gebeten im Advent.

Veranstalter sind die Arbeitskreise Citypastoral und Kommunikation der Kirchengemeinde St. Peter und Paul Marburg sowie die Pfarrei St. Elisabeth in Kassel in Kooperation mit dem Seelsorgeamt im bischöflichen Generalvikariat Fulda und tanzblick – freies tanztheater. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Flyer Marburg Flyer Kassel

Bisherige AuffĂŒhrungen

2014: Eine getanzte Vesper im Advent

6. Dezember 2014, Stadtpfarrkirche Fulda 7. Dezember 2014, St. Peter, Gelnhausen Flyer downloaden

2012: Eine getanzte Vesper im Advent

4. Dezember 2012, Stadtpfarrkirche Fulda

Pfingstvesper

Getanzte Vesper zu Pfingsten

Bisherige AuffĂŒhrungen

2016: Pfingstvesper

13. Mai 2016, Stadtpfarrkirche Fulda 16. Mai 2016, St. Peter, Gelnhausen

An Pfingsten 2016 wurde die getanzte Vesper unter dem Titel Aus dir strömt Leben, Licht und Glut in der Stadtpfarrkirche Fulda (Freitag, 13. Mai) sowie der Pfarrkirche St. Peter Gelnhausen (Pfingstmontag, 16. Mai) aufgefĂŒhrt. Dieses Projekt entstand in Kooperation mit den beiden Pfarreien und dem Seelsorgeamt des bischöflichen Generalvikariats.

Tanz: Dorothée Bretz, Laila Clematide, Verena Piwonka
Orgel: Prof. H.-J. Kaiser
Schlagwerk: Olaf Pyras
Lichtdesign: Benedikt Kaiser

Flyer downloaden